BARTL Rentierfell Sattelkissen "AERIAL" WB braun

Artikelnummer: 513-000-0012

BARTL Sattelkissen "AERIAL" mit Rentierfell unterlegt
Größe
Farbe (Textil)

99,90 €

inkl. 19% USt., (Standard)

Lieferzeit: 5 - 7 Werktage



Beschreibung

BARTL Rentierfell Sattelkissen "AERIAL", mit Rentierfell unterlegt

  • Rentierfell gleicht durch sein Haarvolumen den Sattel sehr gut aus
  • Bei empfindlichen Pferden mit Haarbruch, Pusteln, Talgdrüsenproblemen
  • Bei langen Ritten im Distanzsport / Wanderreitsport / Westernsport / Englischreiten
  • Durch unsere spezielle Gerbung ist das Leder Schweissbeständig und Waschbar bis 30 Grad

Gerade dort wo große Belastungen auf dem Pferderücken herrschen, ist es unvermeidbar seine Ausrüstung perfekt anzupassen. Besonders im Distanz und Wanderreiten haben sich hier die Rentier Sattelunterlagen aus dem Hause BARTL sehr bewährt. Aber auch im Englischreiten erfreut man sich mehr und mehr den Vorteilen des Rentierfelles gegenüber des Lammfelles. Das hier angebotene Sattelkissen ist mit Rentierfell unterlegt. Das Sattelkissen "AERIAL" ist anatomisch geschnitten und passt sich den verschiedenen Sattelformen für DR, VS und Sprung bestens an.
Wir sind auch jederzeit in der Lage Anfertigungen nach Ihren Maßen und nach Schablone zu fertigen.

Warum aber Rentier?

Das Rentierhaar ist innen hohl, seine Grundstruktur unterscheidt sich sehr vom Schaffell. Schaffell ist eine Wollfaser, saugt sich mit dem Pferdeschweiß voll und wird "platt". Rentierhaare setzen sich niemals ab oder werden platt, da Rentierhaar ein Röhrenhaar ist, sondern bleiben in Ihrer Struktur stabil. Der Schweiß läuft zwischen den Röhrenhaaren ab. Diese Röhrenhaare bilden so ein "atmungsaktives Kissen". Es enstehen somit keine Druckpunkte oder Scheuerstellen, was dem Reiter mit samt seiner Belastung auf dem Pferderücken hilft, weite Distanzen zu reiten. Ein Marken und Qualitäts Sattelkissen mit Original Rentierfell aus dem Hause BARTL. Bei Talgdrüsenproblemen hilft das Rentierfell ebenfalls sehr gut, sowie gegen Haarbruch. Von Natur aus ist das Rentierhaar weicher als das Pferdehaar und somit, sollte ein Problem auftrauchen, bricht zuerst das Rentierhaar und schützt so das Pferdehaar Ihres Pferdes. Keine Überhitzung, Kein Stau von Wärme, das Rentierfell hat durch seinen natürlichen Fellwuchs aus der Natur eine Art "Luftkissen" gebildet.

Wir haben auch des öfteren gehört und gelesen, dass es heißt, dass Rentierfell nicht an Textildecken zu nähen.
Dem widersprechen wir, da man sonst auch keine Lammfelle an Textil nähen könnte, in Punkto Trocknung und Reinigung. Durch unsere spezielle Gerbung, die wir selbst entwickelt haben, ist es möglich die Felle bei bis zu 30 Grad mit Handwäsche zu reinigen. Herr Kai-Uwe BARTL, der selbst das Gerbereihandwerk in dritter Generation gelernt hat beantwortet gerne Ihre Fragen hierzu.

Eines sei noch erwähnt: In früherer Zeit verwendete man Rehfell oder Hirschfell, da in unseren Breitengraden keine Rentiere vorkamen - wir verwenden in unserer Produktion nur Rentierfelle, da dieses Rentierhaar bei Extremtemperaturen das stärkste und stabilste Röhrenhaar ist und somit für den anspruchsvollen Gebrauch im Reitsport einzigartig wirkt.

Bitte beachten Sie auch unsere Wasch- und Pflegeanleitung.


Detailangaben:
Obermaterial:
 70% Baumwolle, 30% Polyester
Füllung: 90% stabiler Nadelfilz, 10% Polyesterwatte
Untermaterial: 100% Rentierfell
Größe: WB (Warmblut)

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.